Aber immerhin haben Sie dabei einen guten Geschmack

Mit dieser ziemlich provokanten Aussage habe ich schon so manchen Patienten verwirrt.

Und bestimmt denken auch Sie jetzt: „Was will sie mir damit sagen? Was, wenn nicht die Zahnbürste reinigt meine Zähne am besten? Liest man nicht schon seit Jahren, das zweimal am Tag drei Minuten die Zähne mit einer guten Zahnbürste zu putzen, Karies und Zahnverlust vorbeugt?“

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, warum Ihnen nur einmal Zähne nachwachsen?

Warum es bei den Menschen nicht so ist, wie zum Beispiel bei den Haien oder Krokodilen. Denen die Zähne immer dann nachwachsen, wenn einer herausgefallen ist.

Wäre das nicht toll, sich nie mehr wegen Zahnerhaltung sorgen, nie mehr sorgen, wenn ein Zahn gezogen werden muss.

Zum Jahresende haben ja viele Menschen die Tradition, auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Und gleichzeitig eine Vorausschau auf das neue zu geben.

Wenngleich das mit der Vorausschau für das kommende Jahr so eine Sache ist, denn was die Zukunft bringt, liegt ja bekanntlich in den Sternen.

Also lassen Sie mich bitte diese letzten Tage von 2020 dazu nutzen, unser Praxisjahr nochmal Revue passieren zu lassen.

Heute geht es um ein Thema, das Ihnen wahrscheinlich schon zum Hals heraushängt. Und ehrlich gesagt, uns auch schon ein bisschen. Aber dennoch werden wir nicht müde, darüber zu reden, zu schreiben und zu informieren.
Denn dieses Thema betrifft alle, von Kindesbeinen an. Und begleitet uns ein Leben lang.